top of page

November 2023

Christina Funke: „Neben meiner Spüle steht eine Gießkanne. Wenn meine Kinder ihre Trinkflaschen nicht komplett ausgetrunken haben, schütte ich die Reste dort hinein und verwende das Wasser dann zum Blumengießen.“

Dezember 2023 

 

Unser Schwätzchen zur Weihnachtszeit:

Weihnachten naht mit großen Schritten und bestimmt denken auch Sie darüber nach, womit Sie lieben Menschen eine Freude machen können. Hübsch verpackte Päckchen bringen nicht nur Kinderaugen zum Strahlen- und das geht doch bestimmt auch nachhaltig! Es gibt noch keine Statistik darüber, wieviel von den 243 Kilogramm Papier, die jede:r von uns pro Jahr verbraucht, Geschenkpapier ist. Die Herstellung von Papier erfordert viel Holz, Wasser und Energie. Je aufwändiger und schwerer ein Papier ist, desto umweltschädlicher ist es. Mit glänzenden Folien beschichtetes Geschenkpapier ist zudem noch schlecht recycelbar und gehört somit in die Restmülltonne. Aber auch das Recycling von Papier erfordert Energie. Aus ökologischer Sicht ist es darum am besten, so wenig (Geschenk-)Papier wie möglich zu verschwenden.

Wir haben ein paar Alternativen überlegt, wie die Geschenke nicht „nackig"unterm Weihnachtsbaum liegen.

-  Statt Geschenkpapier können bunte Tücher oder Stoffsäckchen    Farbtupfer setzen. Wenn sie immer wieder verwendet werden,       tragen sie zu einer positiven Klimabilanz bei.

- Ein hübsches Geschirrtuch -vielleicht sogar mit weihnachtlichen     Motiven- ist eine Verpackung, die danach benutzt werden kann.

- Gut erhaltene Geschenktüten oder – papier noch einmal          verwenden spart ebenfalls Energie ein. Als Kinder haben wir  unsere Großtante belächelt, die Geschenke vorsichtig auspackte,  das Papier dann sorgfältig faltete und beim nächsten Anlass  weiterverwendete. Schon damals ein sehr nachhaltiger  Gedanke! 

- Anstelle von Plastikschleifen sehen Bänder aus Stoff auch gleich  hochwertiger aus.

Januar 2024

Andi Schmitt: „Bei vielen Bäckern ist es möglich, sich Brot und Semmeln in eine mitgebrachte Stofftasche oder Einkaufsnetz einpacken zu lassen und so die Papiertüte zu sparen. In Backfilialen in Diespeck wird dieser kleine Beitrag zum nachhaltigen Einkauf mit einem Rabatt von 10 Cent belohnt!“

bottom of page